Kundengewinnung im Internet

By März 10, 2016 Kundengewinnung
Mittelstand Kundengewinnung Internet

Wie der Mittelstand Chancen zur Kundengewinnung im Internet verschläft

Was sind die größten Fehler in der Gestaltung von Websites und wie lässt sich in die Neugestaltung der Wandel in der Kundenansprache integrieren?

Neuro Communication Designer, Angela D. Kosa, erklärt leicht verständlich, woran es liegt, dass der Mittelstand mit der Kundengewinnung über das Internet nach wie vor unzufrieden ist und beklagt: „Entweder sind es generell zu wenig Kunden oder zu wenig von den richtigen“, so die Unternehmer, die Angela D. Kosas Seminare besuchen oder sie mit der innovativen Neugestaltung ihres Internetauftritts beauftragen.

Die „richtigen“ Kunden sind diejenigen, die sofort mit dem Unternehmen auf einer Wellenlänge liegen, und bereit sind, (fast) jeden Preis zu zahlen.

Der Wandel in der Kundenansprache – mehr als nur Neuromarketing

Der Wandel in der Kundenansprache hat längst begonnen und geht weit über die Häppchen hinaus, die Neuromarketing-Wissenschaftler der mehr oder eher weniger interessierten Meute zum Fraß vorwerfen, und sich dabei dennoch auch nur an der Oberfläche bewegen. Der Mittelstand fühlt sich hier in seiner Abhängigkeit von Designern und Textern immer unwohler.

Wenn dem Mittelstand bekannt(er) wäre, worin der Wandel besteht und mehr Designer und Texter wüssten, wie sie darauf reagieren können, würde für ihn die Kundengewinnung über das Internet zum Kinderspiel.

Weil ein Geschäft ohne Kunden für Unternehmer ist wie eine Weide ohne Kühe für den Bauern, erklärt die Neuro Communication Designerin Angela D. Kosa anhand dieser Metapher leicht verständlich

  • die Fehler des Mittelstands bei der Gestaltung von Websites
  • worin der Wandel in der Kundenansprache besteht und
  • wie der Mittelstand, Texter und Designer darauf reagieren können

Warum kommen keine Kühe auf die Weide?

Die beiden Hauptgründe sind:

  1. Der Zaun um die Weide herum ist zu hoch
  2. Hungrige Kühe wollen keine wissenschaftlichen Erklärbär-Texte über Klee, sondern sie wollen: Klee, d.h. Futter.

Was heißt das für die Kundenansprache, wenn wir das auf die Website übertragen?

Der Zaun: Entweder bestehen technische oder gestalterische bzw. textliche Hürden, die es Kunden nahezu unmöglich machen, die Website zu betreten und sich umzuschauen.

Die Ursache für diese Mängel liegt darin, dass Designer und Texter seit Jahrzehnten das umsetzen, was deren Auftraggeber vorgibt, aber nicht, was dessen Kühen, also Kunden schmeckt. Die Auftraggeber hingegen hatten bisher nur wenig Möglichkeiten, mit vergleichsweise geringem Aufwand überhaupt erstmal herauszufinden, welche Kuhgattung sie bevorzugen bzw. was dann ihre Lieblings-Gattung braucht.

Heute gibt es diese Tests, aber kaum einer kennt sie, noch wüssten sie, wie sie diese Ergebnisse dann in den Aufbau der Website mit ihren Elementen, Farben und Formen übersetzen sollen und was das für die Wortwahl in den Texten bedeutet. Denn die meisten hängen immer noch in der linkshirnhälftigen, sachlichen Sprache fest, die auf der Fehlannahme beruhte, Zahlen, Daten, Fakten seien die Grundlage für Handlungs- und Kaufimpulse des Homo Oeconomicus.

Hochlandkühe, Milchkühe oder Kampfstiere – jede Zielgruppe hat andere Ansprüche an das Ambiente, die Ansprache, das Futter und die Unterbringung und der Ansprache im wörtlichsten, wie ganzheitlichen Sinne!

Das Zielkundenprofiling für die emotionalen (!) Bedürfnisse ist eine absolute Notwendigkeit für eine artgerechte Gestaltung der Website. Wer diese Tests nicht kennt, weil sie eigentlich aus dem Bereich der Persönlichkeits-Entwicklung stammen und auch nicht weiß, wie er diese Erkenntnisse dann in die Gestaltung und Texte umsetzen soll, wird sie seinen Auftraggebern auch nicht anbieten.

Die Texte: Wer Hunger hat, der möchte etwas zu essen. Er will das Schnitzel und keinen Vortrag vom Kellner, wer das Schwein war, wer dessen Eltern, wie es ihm ging, wer der Schlachter war, wie lange es in Hälften in wievielen Kühlhäusern abhing und wie viel Kilometer es zurückgelegt hat, bis es dann in der Küche des Restaurants… und dann von beiden Seiten bekloppt… Merken Sie was??

Und wenn dann auch noch der Koch erstmal an den Tisch kommt, wo sie sich halb verhungert schon erstmal die Story des Kellners vom Schwein angehört haben und jetzt der Koch beginnt, seine emotionale Geschichte über seinen Werdegang auszubreiten (bei der tragischen Kindheit angefangen!!!)…. – da verlassen Sie doch fluchtartig das Lokal und gehen an die nächste Dönerbude: dort sehen sie das Fleisch und die Beilagen und wissen: in 5 Minuten haben Sie was zu essen!

Was rät Angela D. Kosa dem Mittelstand zur Optimierung der Websites für eine bessere Kundengewinnung?

Empfehlung Nr. 1: Schmeißen Sie alles von Ihrer Website runter, was Sie an „Wir sind“, „Wir haben“, „Wir bieten“ – und sprechen Sie stattdessen Ihren Besucher der Website direkt an mit: „Sie haben…“, „Sie suchen…“, „Sie erhalten…“

Empfehlung Nr. 2: Gestalten Sie Ihre Weide, also Ihre Website so, dass Ihre Lieblingskühe beim ersten Blick schon fühlen können, dass hier ein Kuhversteher am Werk war. Dann werden Sie automatisch als Autorität wahrgenommen – und das Storytelling über Ihren Werdegang und das auf die Brusttrommeln erübrigt sich. Sie wollen von Kühen als Kuhversteher gefeiert und geliebt werden und nicht vom Wettbewerb! Schließlich nähren die Kühe Sie und nicht der Mitbewerber, oder?!

Weiterführende Tipps und Infos zum Thema Kundenansprache, Kundengewinnung im Internet und ganzheitliches Webdesign

Ganzheitliches Webdesign – Wieso kommen keine Kühe …?

Kundengewinnung Internet Ganzheitliches Webdesign

Das Live-Seminar in München: Mehr Kunden für die Website

Kundenansprache Seminar für mehr Kuehe auf Deiner Weide
Angela D. Kosa

Angela D. Kosa

Angela D. Kosa hat die seltene Gabe, im Kopf des Kunden (und denen ihrer Auftraggeber) spazieren zu gehen. Diese Gabe kombiniert sie mit wissenschaftlichen Auftraggeber- und Zielkunden-Profilings. Heraus kommen dabei Websites von einer einzigartigen Individualität. Diese Websites sind inklusive Texte aus einem Guss und stimulieren direkt das limbische System der Zielgruppe. Ihre Auftraggeber sind von der hohen Qualität der Kontakte über die Website begeistert. Angela D. Kosa wohnt seit 2010 auf den kanarischen Inseln und betreibt seit Januar 2013 ihre Agentur für Online-Kundengewinnung, Webdesign und Suchmaschinen-Optimierung von Teneriffa aus.

Was ist Deine Meinung?

Kundentestimonial:

Almuth Arendt Boellert

Statt ‚Wissensvermittlung in kompliziertem Anwaltsdeutsch‘ gewinnen Interessierte auf unserer neuen Website nun einen Eindruck von unserer einzigartigen Kompetenz und dem Nutzen, den sie als unser Mandanten erfahren werden. Sie nehmen unsere Leidenschaft wahr, mit der wir uns für sie einsetzen. Aufbau und Benutzerführung sind von Angela D. Kosa exakt auf

Almuth Arendt-Boellert Laux Rechtsanwälte - Berlin

Silke Wuestholz coaching fuer aerzte quadra

Silke Wüstholz

Angela D. Kosa ist es gelungen, mir eine Website zu erstellen, mit der ich schon beim ersten Klick von allen anderen unterscheide. Auch inhaltlich wird für den Interessenten klar, mit welchen Problemen er sich an mich wenden kann und wie er sich fühlt, wenn seine Probleme gelöst sind. Das Duo

Silke Wüstholz Coach

Katrin Fischer

Wir sind berührt, begeistert, motiviert: erstmals entdecken unsere Patienten die Einzigartigkeit unserer Praxis. Die Power von Angela Kosas Art des Neuromarketings war neu für uns und ist unbeschreiblich wirksam! Zudem freuen wir uns in den exklusiven Genuss gekommen zu sein, ihr Team an Spezialisten auch für unsere Praxis- und Teamentwicklung

Katrin Fischer Die Zahnärzte Steinpleis

Pin It on Pinterest